Friedliche Fische – Sternsalmler

Fische

Zur Familien der Salmler gehören über 1ooo Arten und doch sind die bekanntesten wohl die Neonsalmler. Die Neons sind bei mir nie alt geworden, die meisten sind wohl gefressen worden. Die letzten ihrer Art haben meine Leopardbuschfische auf dem Gewissen, ansonsten sind Neons auch der Speisekarte von Skalaren zu finden.

Salmler sind in der Regel friedliebende Fische, wen es sich nicht gerade um Sägesammler handelt, zu denen die Piranhas zählen. Allen gleich ist die charakteristische gegabelte Schwanzflosse und einen mehr oder weniger rautenförmigen Körper. Ich habe mich für einen Schwarm Sternflecksalmler entschieden, denen ich einige Kirschflecksalmler zugefügt habe. Die Fische sind friedliebend, mittelgroß und schwimmen größtenteils synchron im Becken.

Der Unterschied zwischen den der gleichen Familie zugehörigen Tiere ist der kirschrote Fleck, die Größe und der leicht kupferfarbige Körper der Kirschflecksalmler. Beide Salmlerarten sind Schwarmfische und sollten in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Sie fressen Trockenfutter, nehmen ebenfalls gerne Mückenlarven. Eine dichte Bepflanzung sollte sich mit freiem Schwimmraum zum Wohlbefinden der Tiere ergänzen. Die Wassertemperatur sollte 24° nicht unterschreiten.